Pflaster und Platten für Terrasse und Wege im Garten

Es gibt unterschiedliche Ausführungen wie du Wege und Sitzbereiche mit
Steinpflaster
gestalten kannst. Neben dem Pflasterart Naturstein oder Betonstein kannst du dich für eine gebundene oder ungebunden Bauweise entscheiden.

Je nach Intensität der Nutzung können Flächen im Garten unterschiedlich ausgeführt werden. Weil ich in letzter Zeit oft danach gefragt wurde möchte ich die zwei Begriffe kurz erkären:

Ungebundene Bauweise:

Pflasterung oder Verlegung von Pflastersteinen bzw. Pflasterplatten in eine Bettung ohne Zusatz eines Bindemittels, Fugenfüllung ohne Bindemittel. Eine ungebundene Bauweise kann folgendermaßen ausgeführt werden: Unterbau aus Schotter, Bettung aus Splitt, Fugen mit Sand verfüllt.

Gebundene Bauweise:

Pflasterung oder Verlegung von Pflastersteinen bzw. Pflasterplatten in eine Bettung aus Mörtel, d.h. mit Zusatz eines Bindemittels, Fugenfüllungen werden aus Fugenmörtel hergestellt.

Für stärker belastete Flächen eignet sich der Einsatz von großflächigen Granit und Betonplatten, die durch breite Fugen (bis zu 20cm) gegliedert sind. Bei Verwendung von entsprechender Betongüteklasse sind die Flächen hohen Ansprüchen gewachsen. Ein Anbieter von Fertigbetonplatten ist u. a. die Firma Gartenwerkmanufaktur: https://www.gartenwerkmanufaktur.de EURODAL Platten

Für Zu- und Einfahrten sollen die Platten oder Steine eine Stärke von mind. 5cm haben.

Ich bevorzuge die ungebunden Bauweise, weil so in den Fugen Leben entstehen kann. Ein Biotop für kleine Insekten. Unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und Naturschutz ist auch die ungebundene Bauweise vorzuziehen.

Für begrünte Fugen eignen sich eine Kräuter-Saatgutmischung.  Besonders geeignet sind Thymian, Nelke, und Mauerpfeffer.

Wenn du mehr zu diesem Thema wissen möchtest schreib mir!

Abb.: Prinzipskizze Platten (Quelle: Wege zur Natur im Garten Land OÖ)

Prinzipskizze Wassergebundene Decke (Quelle: Wege zur Natur im Garten Land OÖ)

Prinzipskizze Pflasterung mit Steinen, ideal für Einfassungen

Zugang, Granitplatten in Wassergebundener Decke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Projekte