MONDVIOLE -Pflanzenportrait

wird auch Silberblatt (Lunaria rediviva) genannt.

Die Mondviole ist keine typische Gartenpflanze, aber ich möchte euch dazu ermutigen mehr naturnahe Pflanzen in eure Gärten zu bringen!

In schattigen Schlucht- und Bergwäldern kann man der ausdauernden oder einjährigen Mondviole begegnen. Die hellvioletten Blüten duften herrlich (wie der Name Mondviole verrät: vor allem nachts!).

Mondviole

Nachtfalter- und Bienenpflanze.

Das Silberblatt ist ein durstiger Geselle, der Trockenheit nicht verträgt. Daher bitte regelmäßig und ausgiebig gießen, ohne Staunässe zu verursachen.

Das Silberblatt ist vollkommen winterhart. Im Beet sind keine Vorkehrungen zu treffen, da die oberirdischen Pflanzenteile absterben und einzig der Wurzelballen im Boden überwintert und im kommendem Jahr wieder austreibt.

Im Herbst oder Winter leuchten einem weißliche, pergamentartige Samenstände entgegen. Die Samenstände sind sehr dekorativ. Ich hab als Kind immer gerne damit gespielt!

Samenstände vom Silberblatt

Mondviole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Projekte